Sonntag, 8. Februar 2009

bye milch, adieu käse

ich bin vegetarierin. schon seit jahren kommt mir fleisch eher selten bis gar nicht mehr auf den teller. ich muss allerdings ehrlich gestehen, dass es mir bei der ganzen sache weniger um die tiere, als mehr um meinen persönlichen geschmack geht. ich mag den geschmack von fleisch einfach nicht. vielleicht ist das egoistisch, aber letztendlich ist es dem schwein doch egal, ob ich es aus mitleid oder aus nicht-mögen am leben lasse.
(menschen, die mich kennen, werden mir jetzt mit vergnügen unter die nase reiben, wie ich betrunken cheeseburger gegessen habe. jaaaa, das war nicht richtig, ich weiß...)

aber nun vielleicht mal zum thema. in letzter zeit habe ich immer mehr darüber gelesen, wie sich der verzehr von tierischen produkten auf den menschlichen körper auswirkt. wissenschaftliche fakten lasse ich an dieser stelle mal außen vor. jeder von uns weiß ja, wie man informationen im internet findet.

jedenfalls habe ich für mich beschlossen, meine ernährung umzustellen und mich vegan zu ernähren.

vielleicht fühlen sich jetzt viele "echte" veganer auf den schlips getreten, da ich das nur vorerst nur als experiment ansehe und nicht als lebensstil, hinter dem ich voll und ganz stehe. aber auch hier sage ich wieder: durch mich kommen keine tiere um, was wollt ihr mehr?

ich weiß jetzt schon, dass mir milch und käse am meisten fehlen wird. wobei die milch durch sojamilch echt nen guten ersatz findet. aber käse? sojakäse ist nicht so der brüller. also? kein käse mehr.
auch mein backwahn wird sich plötzlich verändern müssen. backen ohne eier lautet die aufgabe. aber wenn ich ohne käse und mit sojaschokolade leben kann, werde ich auch ohne eier auskommen. hoffentlich.

somit ab jetzt hier täglich: mein leben ohne milchprodukte, ohne eier, ohne tierische fette, ohne honig.

aber dafür mit moby, meinem ganz persönlichen superhero für die nächsten zwei wochen!

1 Kommentar:

Alain M. Lafon hat gesagt…

Hiho Steffi,

gleichmal vorweg - als Vegetarier aus Überzeugung muß ich Deine Cheeseburger-Aktion gleich mal rügen, dabei sind die doch so *bäh*. Aber schön, daß Du aus der Erfahrung gelernt hast^^

Tja, konnte mich nicht zurückhalten - ich muß Clichés einfach erfüllen sobald ich auf eines treffe..

Meine ursprüngliche Intention ist es allerdings Dir auf Deinem Weg viel Erfolg und vor allem auch Freude zu wünschen(; Ich für meinen Teil verzichte zwar auf Milch und Eier; allerdings nur im direkten Einkauf - wenn ich alle Wochen wieder ein Stückchen Schokolade sehe, dann ist es ebend um mich geschehen. Dafür habe ich einst ein ähnliches Experiment wie Du gewagt; ich wollte versuchen wie es sich so als Fructarier/Terraner lebt - kann ich jedem nur empfehlen^^

Was Deine Befürchtungen von Verzicht angeht kann ich Dich beruhigen - ich habe bereits mit Veganern zusammengelebt und eigentlich funktioniert das hervorragend; den eigenen Willen oder zumindest ein soziales Gefüge mit kompatiblen Lebensvorstellungen vorrausgesetzt(;
Auch auf's Backen wirst Du nicht verzichten müssen - Google hilft Dir da weiter. Einen kleinen Vorgeschmack verlinke ich gleich mal, damit Du alsbald loslegen kannst und Dich in Deinem Leben richtig wohlfühlen kannst, denn darauf kommt es doch an, nicht wahr^^

Beste Grüße und alles Gute
der Alain war's